Mantren & Kirtan

Mantren & Kirtan

Das Singen von Mantren ist eine schöne Art, den Geist zu beruhigen und sich mit einer höheren Kraft zu verbinden, egal ob du sie nun Gott, Shiva oder Buddha nennst. Mantren sind heilige Worte und werden traditionell in Sanskrit gesungen, einer alten indischen Sprache, in der viele antike spirituelle Texte verfasst wurden. Man sagt, dass die Silben der Mantren positive energetische Schwingungen in sich tragen und sie werden mit der Absicht rezitiert, sich mit dem jeweiligen Aspekt des Göttlichen zu verbinden.

Das Harmonium hat in Indien einen festen Platz zur Begleitung von klassischer und religiöser Musik. Kirtan ist die Form von Mantrasingen, bei der die Zuhörer im Wechsel mit dem Sänger mitsingen. Dabei reicht die Bandbreite von ruhigen langsamen Liedern bis hin zu kraftvollen Mantren, die das Publikum auch gerne mal zum Tanzen bringen.

Mein Weg von klassischer zu spiritueller Musik

Bei der Teilnahme von Yogastunden, Workshops und in meinen Yogalehrer-Ausbildungen habe ich das Mantrasingen kennen und lieben gelernt. Es hilft mir, meinen Geist zu beruhigen, meine Stimmung zu verbessern und höhere Bewusstseinszustände zu erreichen. Als ich meine erste Yogalehrer-Ausbildung 2012 in Tiruvannamalai in Indien absolviert habe, sind wir jeden Tag für eine Stunde zusammengekommen, um gemeinsam Mantren zu singen. Das war eine wohlverdiente Pause für Körper und Geist, denn wir waren von früh bis spät mit intensivem Lernen beschäftigt.

Weiterlesen

Kakao-Zeremonien

Kakao-Zeremonien

Warum ist Kakao so etwas Besonders?

Kakao wurde im Rahmen von Ritual, Heilung und spirituellen Zeremonien bereits seit Tausenden von Jahren verwendet, insbesondere in Zentral- und Mittelamerika. Mittlerweile werden Kakao-Zeremonien auf der ganzen Welt immer populärer, insbesondere in der Yogaszene. Theobroma Cacao, der botanische Name der Frucht, wird übersetzt als „Die Speise für die Götter“ und mit dem Genuss von Cacao können inneres Erwachen, kreative Impulse, Öffnung des Herzens und Heilung gefördert werden. Als Nahrungsmittel ist es reich an Eisen, Magnesium und B-Vitaminen, es stärkt das Immunsystem, fördert die Konzentration und kann uns einen ordentlichen Energieschub geben. Dazu kommt, dass diese natürliche Pflanzenmedizin Hormone in unser Blut strömen lässt, unter deren Wirkung wir uns richtig gut fühlen, ohne jedoch zu Halluzinationen oder psychedelischen Zuständen zu führen.

Meine Liebe zu Kakao und Zeremonien

In Bali können wir hochwertigen Kakao beziehen, den wir in der zeremoniellen Zubereitung mit lokalen Gewürzen wie Ingwer, Nelken, Zimt, einer Prise Chilli und etwas Kokoszucker für zusätzliche Süße zubereiten. Als ich das erste Mal diesen zeremoniellen Kakao probiert habe, war ich überrascht über den Geschmack – sehr reichaltig und intensiv. Er ist nicht zu vergleichen mit dem süßen Kakaogetränk, das wir sonst mit warmer Milch trinken. Der zeremonielle Cacao ist viel ursprünglicher im Geschmack und dickflüssiger in seiner Konsistenz.

Weiterlesen