Yoga

Yoga kann dir helfen, Balance zwischen deinem Körper, deinem Atem und deinem Geist zu schaffen mittels Körper- und Atemübungen sowie Meditation. Die Körperübungen dehnen und kräftigen deinen Körper, Atemübungen lassen dir deinen Atem bewusster werden, verbessern die Atemkraft und harmonisieren deine Energien. Der Atem ist gleichzeitig die Verbindung zwischen deinem Körper und deinem Geist. Yoga kann weit darüber hinausgehen, rein körperlich zu wirken: Es hilft dir, deinen Geist zu fokussieren, zu beruhigen und alle Ebenen des Seins ganzheitlich in Einklang zu bringen.

Mich hat schon immer die Vielfalt des Yoga fasziniert, von körperlich forderndem Yoga bis hin zu restaurativen ruhigen Yogastilen und dem spirituellen, philosophischen Aspekt der klassisch indischen Yogatradition. Verschiedene Yogastile und Lehrer aus verschiedenen Ländern kennen zu lernen hat mir dabei geholfen herauszufinden, wie ich meine eigene Yogapraxis gestalte und wie ich dieses Wissen in meinem Unterricht authentisch weiter vermitteln möchte.

Meine Ausbildungen habe ich in unterschiedlichen Yogatraditionen absolviert, was sich in der Vielfalt meines Unterrichts widerspiegelt.

  • Hatha Yoga nach Swami Sivananda (Level 1, 500h, Thiruvannamalai/Indien – 2012)
  • Vinyasa Yoga, Restauratives und Vini Yoga (Level 2, 300h, Bali/Indonesien – 2012)
  • Yin Yoga (100h, Bali/Indonesien – 2015)

Ergänzt durch zahlreiche Fortbildungen, Aufenthalte in Ashrams und Workshops habe ich mir eine breite Palette von Unterrichtthemen und -stilen auf Basis fundierter Ausbildungen angeeignet. Ich danke all meinen Lehrern für ihre Inspiration und die Vermittlung ihres vielfältigen Wissens, insbesondere Rachel Hull, Emil Wendel, Tina Nance und Swami Atma.

Durch klare Anleitungen und sichere Korrekturen in einer ruhigen und warmherzigen Unterrichtsatmosphäre helfe ich meinen Yogaschülern, ihre Yogapraxis ganz individuell zu vertiefen. Jeder Einzelne erhält seinen persönlichen Raum, in dem er von den Wirkungen von Yoga auf den Körper und Geist profitiert, und zwar unabhängig vom Grad der Flexibilität, vom Alter oder der Fitness. Mir ist eine achtsame und authentische Präsenz während des Unterrichtens wichtig, um jeden dort abzuholen, wo er sich gerade auf seinem Weg befindet.

Nach wie vor bin ich fasziniert davon, dass Yoga auf ganz verschiedenen Ebenen wirkt und ich mich stetig damit weiter entwickeln kann. Yoga bedeutet für mich ein lebenslanges Lernen, das weit über die Praxis auf der Matte hinausgeht. Zuerst habe ich Yoga praktiziert, um mich körperlich stark und flexibel zu fühlen. Mittlerweile haben Meditation, Atemübungen und das Interesse an Spiritualität einen ebenso wichtigen Anteil an meiner Yogapraxis. Meine Kraft und Energie schöpfe ich aus genau dieser Vielseitigkeit. Yoga ist ein so wichtiger Teil meines Lebens geworden ist, der mich bereichert, herausfordert und mich immer wieder zurück zu meinem Innersten führt.